Neues von der Tischler Innung Essen

13

Jul

2017

Gesellenstück: Pia Letzing

Lossprechungsfeier der Tischler Innung Essen 2017

Gesellenprüfung bestanden

Pascal Ajvazi, Daniel Anstötz, Sabine Böhmer, Rebecca Bruchnow, Maurice Diewald, Annika Ehrlich, Tristan Ellenberg, Aaron Faden, Malte Fischenich, Tobias Fischerworring, Fabian Füllgräbe, Cevat Göl, Melvin Hansmann, Jan-Niklas Herion, Phil Horn, Theresa Jaspers, Beatrice Jüttermann, Pia Letzing, Tobias Lohmann, Ugur Mentes, Robin Lino Mews, Isabelle Motschul, David Mros, Stephanie Obermanns, Ian Patrick Packard, Jan-Philipp Rexing, Marlon Carlos Schepp, Marcel Schlaf, Matthias Spehr, Dustin Urbatzka-Holley, Robin Michael Wagner

Die Innungsbesten

Matthias Spehr, David Mros, Fabian Füllgräbe

Die Gute Form

1. Preisträger: Fabian Füllgräbe, 2. Preisträger: Sabine Böhmer, 3. Preisträger: Theresa Jaspers

alle Gesellenstücke (PPT) (Powerpoint muss auf ihrem Rechner installiert sein)

30

Juni

2017

Bau-Tage des Essener Handwerks 2017
Blockbeschulung Tischler 2017/2018 - Beruskolleg Ost

Beschulung Tischler 2017/2018

Die beweglichen Ferientage für das kommende Schuljahr wurden festgelegt, so dass der Beschulungsplan für die Tischler für das kommende Schuljahr feststeht

ansehen

12/

13

Mai

2017

Bau-Tage des Essener Handwerks 2017

„Unser grünes Essen - wir bauen mit!“ – innerhalb des „Grünen Hauptstadt-Jahres“ am 12. und 13 Mai 2017

BAU-TAGE des Essener Handwerks

Unter diesem Motto finden im Haus des Handwerks die diesjährigen BAU-TAGE statt. Informationen, Fachgespräche und Unterhaltung – all das bieten die BAU-TAGE in Essen. Interessierte Besucher bekommen wichtige Informationen, wie sie modern bauen oder renovieren und dabei Energie einsparen können. Dass dieses Motto umgesetzt werden kann, dafür stehen die sieben Veranstalter der BAU-TAGE des Essener Handwerks:
=› Tischler-Innung Essen
=› Baugewerbe-Innung Essen
=› Fachgruppe Fliesen- und Mosaikleger
=› Dachdecker-Innung Essen
=› Elektro-Innung Essen
=› Maler- und Lackierer – Innung Essen
=› Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Essen

Zahlreiche Aussteller der Zulieferindustrie, der Energieversorger, Kreditinstitute, Versicherungen und die Innungskrankenkasse präsentieren ihre Produkte im Innen- und Außenbereich der Kreishandwerkerschaft Essen. Präsentiert werden moderne Haustechniken, die ökologischen Standards entsprechen, von der Gebäudehülle über den Wohnbereich bis zum Keller, Finanzkonzepte und Versicherungen sowie spezielle Möglichkeiten zu dem Thema „Das sichere Haus!“. Die persönliche Beratung der Besucher steht hierbei absolut im Vordergrund. Darüber hinaus werden den Besuchern in mehreren Seminarräumen zu unterschiedlichsten Themenbereichen Fachvorträge angeboten. Der Schwerpunkt liegt auch in diesem Jahr auf den Bereichen Heiztechnik, Solar und Photovoltaik. Aber auch über Versicherungen rund ums Haus wird referiert.

Mit einem Info-Mobil zur Energie- und Wärmeversorgungsberatung sowie einem Spezialfahrzeug, an dem Kanaluntersuchungen vorgeführt werden, sind die Stadtwerke-Essen, wie in den neun Jahren zuvor, wieder vertreten. Die GENO BANK Essen und die Sparkasse Essen präsentieren Finanzierungsmöglichkeiten bei niedrigem Zinsniveau – ohne dass spekuliert werden muss.

Genutzt werden die BAU-TAGE auch von neutralen Institutionen wie Haus und Grund, Zentrum für Umwelt und Energie der Handwerkskammer Düsseldorf, Verbraucherzentrale und Umweltamt der Stadt Essen, die mit Ihren Ständen vor Ort das breit gefächerte Angebot ergänzen.
Die Öffnungszeiten der BAU-TAGE sind:
Freitag, 12. Mai 2017, von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, 13. Mai 2017, von 10:00 bis 16:00 Uhr.
Eröffnet werden die BAU-TAGE am Freitag um 10:15 Uhr, von Rudolf Jelinek 1. Bürgermeister der Stadt Essen und unserem Kreishandwerksmeister Martin van Beek.

Der Besuch der BAU-TAGE und auch die Teilnahme an den Fachvorträgen sind kostenlos.


28

Apr

2017

Lehrstellenbörse Kreishandwerkerschaft Essen 2017

Die traditionelle Lehrstellenbörse der Kreishandwerkerschaft Essen im neuen Gewand

Lehrstellenbörse 2017

Die Kreishandwerkerschaft Essen führt wie in den zurückliegenden Jahren auch 2017 gemeinsam mit der Berufsberatung der Essener Agentur für Arbeit und dem JobService des JobCenters Essen ihre traditionelle Lehrstellenbörse durch. Am Freitag, den 28. April 2017 stehen im Haus des Handwerks an der Katzenbruchstraße ab 11:00 Uhr Ausbildungsberater und Ausbildungsvermittler der Arbeitsagentur und des JobCenters sowie Lehrlingswarte bzw. Vorstandsmitglieder oder Ausbilder aus den in Essen ansässigen Innungen bereit, um die Interessenten über Ausbildungsstellen im Handwerk zu beraten und Adressen von Betrieben mit freien Lehrstellen weiterzugeben.

Die Lehrstellenbörse wird sich aber in diesem Jahr in einem anderen Format darstellen. Neben der Vermittlung der Adressen der Betriebe, die noch freie Lehrstellen zu besetzen haben, werden sich Essener Auszubildende aus den einzelnen Ausbildungsberufen auch mit praktischen Arbeiten präsentieren. Den Besuchern wird die Möglichkeit gegeben, einen Einblick in die große Vielfalt der verschiedenen Handwerke zu erhalten. Im Vorfeld der Lehrstellenbörse wurden alle Essener allgemeinbildenden Schulen angeschrieben mit der Bitte, innerhalb der jeweiligen Abschlussklassen den Termin der Lehrstellenbörse bekanntzugeben und über die Kontaktmöglichkeiten im Haus des Handwerks am 28. April 2017 zu informieren. Auch wurden darüber hinaus Ankündigungsplakate zur Verfügung gestellt. Die Berufsberatung der Essener Agentur für Arbeit hat bei ihren Terminen vor Ort in den Schulen ebenfalls auf die Veranstaltung hingewiesen.

Alle Betriebe des Essener Handwerks werden zeitnah zur Lehrstellenbörse angeschrieben und gebeten, die noch nicht besetzten freien Lehrstellen zu melden. Verbunden ist die Befragungsaktion wiederum mit einem Aufruf an die Betriebe, zusätzliche Lehrstellen bereitzustellen, um der schwierigen Lage am Ausbildungsstellenmarkt Rechnung zu tragen. Ein besonderer Appell ging auch an die Betriebe, die bisher nicht ausbilden, um sich dieser verantwortungsvollen Aufgabe zu stellen. Die genaue Aufstellung zu den Berufen und zur Anzahl der gemeldeten freien Lehrstellen wird zeitnah auf der Internetseite eingestellt. (www.handwerk-essen.de)


16

Jun

2016

Die Gute Form: 1. Preis - Fynn Berresheim, Fa. Oliver Namyslo

Lossprechungsfeier der Tischler Innung Essen 2016

Die Innungsbesten

Prüfungsbester: Joel Feld, Tischlerei Otto Hollweg GmbH, Zweitbester: Tim Michael Stöppelkamp, Tischlerei Günter Hermanowski, Drittbester: Jan Vomfell, Tischlerei Volker Wagener, Drittbester: Philipp Lambertz, Tischlerei Otto Hollweg GmbH (gleiche Punktzahl !)

Die Gute Form

1. Preisträger: Fynn Berresheim, Fa. Oliver Namyslo, 2. Preisträger: Tim Michael Stöppelkamp, Fa. Günter Hermanowski GmbH, 3. Preisträger: Jan Vomfell, Fa. Volker Wagener, Belobigung: Piet Michael Hügel, Tischlerei Ewertowski GmbH


09

oct

2015

Geschäftsführung und Vorstand der Essener Tischler - Innung neben einem Gemeinschaftswerk, das während der Messe „Mode Heim Handwerk 2015“ entstand: v. l. Wolgang Dapprich, Jochen Koch, Marc Prabucki, Florian Menz, Hans-Jürgen Wortberg, Peter Schollmeyer, Norbert Kampmann, Marc Staubach und Ralf Wilhelm

Innung zwischen Tradition und Moderne

Essener Handwerk - 44. Jg. - 4/2015 - Seite 22

Holz ist einer der ältesten Werkstoffe, den die Menschheit kennt. Auch die Essener Tischler - Innung blickt mit dem Gründungsdatum 1880 bereits auf eine relativ lange Tradition zurück. Doch längst hat die Moderne Einzug in das Handwerk gehalten: sei es durch neue Materialien, modernste computergesteuerte Maschinen oder durch die Herausforderungen der Zeit, die die Innung gemeinschaftlich besser zu bewältigen glaubt als allein.

Den Wald- und Wiesentischler a la ‚Meister Eder‘ gibt es heute nicht mehr“, sagt Innungsgeschäftsführer Wolfgang Dapprich. Es gehe kaum noch etwas ohne Maschinen und Computer. „Die statische Belastung hat abgenommen, die Mengenbelastung ist dafür heute deutlich höher“, ergänzt Dipl.-Ing. Norbert Kampmann, Obermeister der Essener Tischler - Innung. Die heutigen Tischlereien zeichneten sich durch hohe Spezialisierung aus. Das Spektrum reicht von Türen und Fenstern über barrierefreie Inneneinrichtung und Brandschutzmöbel bis hin zum Innenausbau von Fahrzeugen – vom Pkw bis zur Jacht. Längst arbeiten Tischler dabei neben Holz auch mit Materialkombinationen aus Stoffen, Ledern, Metallen, Kunststoffen und Steinimitationen.


Buender Holzfachhandel Baustofffachhandel
Holzfachmarkt Holzgroßhandel Von der Stein
Boege Miettextilien
Holz Brodersen
Baupart Bauzubehör Haustechnik